Donnerstag , 29. September 2022
Anzeige
Christine Lambrecht
Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (M.) wurde von den Lüneburger Aufklärern in die "Wagenburg" gebeten. Kommandeur Oberstleutnant Martin Mittmesser (r.) informierte die Ministerin und den SPD-Bundestagsabgeordneten Jakob Blankenburg. (Foto: phs)

Ministerin Lambrecht in der Lüneburger „Wagenburg“

Auf ihrer Sommerreise durch niedersächsische Bundeswehrstandorte verkündete Verteidigungsministerin Christine Lambrecht jüngst den Aufbau eines neuen Standortes bei Oerbke nahe Munster. Zu Ausbauplänen in Lüneburg hielt sie sich bedeckt. Aber: Es sollen 56 Millionen in die TKK fließen, wenn es denn die Bauverwaltung zulässt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.