Anzeige
Drei Frauen sitzen im Kreis. Eine von ihnen spielt Gitarre, die anderen beiden singen konzentriert.
In der Psychiatrischen Klinik in Lüneburg vergessen Menschen kurz ihre Sorgen während sie singen. (Foto: phs)

„Am Ende des Tunnels ist ein Licht“ – heilsames Singen in Krankenhäusern



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.