Anzeige

Kommentar: Energiesparen darf nerven

Sparen von Gas, Öl und Strom ist in aller Munde, trotzdem brennen vielerorts nachts noch die Lichter. Redaktionsleiterin Katja Hansen kann gut verstehen, dass das viele LZ-Leser ärgert, und fragt sich: Ist es okay, andere auf einen unnötigen Verbrauch hinzuweisen? Oder riskieren wir, dass die Menschen dem Thema überdrüssig werden, wenn wir zu viel darüber reden?


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.