Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Im Lüneburger Klinikum ist die Lage aufgrund von Personalmangel vornehmlich im Pflegedienst angespannt.
Im Lüneburger Klinikum ist die Lage aufgrund von Personalmangel vornehmlich im Pflegedienst angespannt. (Foto: t&w)

Kapazitäten des Lüneburger Klinikums sind erschöpft

Das Lüneburger Klinikum stößt an seine Grenzen. "Aufgrund von Krankheit, Quarantäne und Urlaub mussten am vergangenen Wochenende über 90 Betten gesperrt werden. Die Intensivstation ist vollständig belegt", berichtet Dr. Michael Moormann, Geschäftsführer des Klinikums.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.