Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige
Geschwindigkeitsbegrenzung: Wie schnell darf es sein?
Spielstraßen (bzw. verkehrsberuhigte Bereiche) wie hier in Oedeme Zum Elfenbruch sind nur eine Möglichkeit, Geschwindigkeiten zu begrenzen. (Foto: be)

Geschwindigkeitsbegrenzung: Wie schnell darf es sein?

Anfang der 1950er-Jahre gab es in der BRD keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Erst später wurde die "freie Fahrt" gedeckelt. Heute erscheint uns das Tempo 50-Schild innerorts und das Tempo 100-Schild außerorts ganz selbstverständlich. Doch es gibt noch viele weitere Begrenzungen. Wer sich nicht dran hält, muss manchmal mehr als Geld abdrücken. Der neue Teil der Verkehrswerkstatt zeigt Entwicklungen und Arten von Geschwindigkeitsbegrenzungen auf - sowie die Strafen bei Verstößen. 


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.