Anzeige
In der Tierklinik An der Stadtkoppel werden Tiere an 365 Tagen im Jahr medizinisch versorgt. (Foto: t&w)

Neue Gebührenverordnung: Der Besuch beim Tierarzt wird teurer

Frauchen und Herrchen müssen ab Oktober beim Tierarzt tiefer in die Tasche greifen. Bis auf zwei pauschale Erhöhungen in den Jahren 2008 und 2017 blieben die Gebühren seit 1999 für Hund und Katze unverändert. Jetzt werden sie erhöht – nicht wegen der Inflation, sondern um das Sterben der Tierarztpraxen einzudämmen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.