Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige
Oldtimerfreunde werden am Sonntag in Bleckede nicht enttäuscht werden. Bis zu 500 Fahrzeuge werden erwartet. (Foto: t&w)

Bleckede: Schlossfest und Oldtimertreffen

Nach zwei Jahren Pandemiepause findet am Wochenende wieder das historische Schlossfest in Bleckede statt. Aber auch die Freunde von alten Autos und Motorrädern kommen an diesem Wochenende auf ihre Kosten.

Bleckede. Am Wochenende wird in Bleckede gefeiert, nach zwei Jahren Pandemiepause findet endlich wieder das historische Schlossfest statt. Darauf haben die Freunde des Mittelalters lange gewartet: Die Marktvagabunden und ihre Freunde lassen sich im Schlosspark und auf dem Schlosshof nieder, mitreisende Händler bieten Waren feil, von Schmuck über Honig und Met bis hin zu Seifen und Lederwaren. Am Sonnabend, 13. August, geht das Treiben von 12 bis 22 Uhr, am Sonntag startet das Fest schon um 11 Uhr und endet um 18 Uhr.

Zeit des Dreißigjährigen Krieges

An den Toren des Marktes werden die Besucher von der Burgundergarde der Michaeliter empfangen, die mit ihrer Darstellung in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges entführen. Degen und Hellebarden prägen das Bild; Söldner, Marketenderinnen und Bauersleute erzählen aus ihrem Alltag. Von großen und kleinen Geschichten weiß die Märchenerzählerin zu berichten. Mit seinen Kunststücken und wahnwitzigen Darstellungen unterhält Robert Blake die Besucher ebenso wie mit seiner Piratenshow als „Rowdy Robert“. Geradezu meisterhaft ist das Können der Schwertkämpfer der Gruppe „Draco Inter Mares“.

Die Besucher sind auch selbst gefordert, zum Beispiel beim „Hau den Lukas“, beim Armbrustschießen oder beim Specksteinschnitzen. Die Musiker von „Die Vertriebenen“ lassen den Dudelsack und die Trommel ertönen und locken so das Volk zum Tanz vor der traumhaften Kulisse.

Eintritt: Erwachsene 7,- Euro (Wochenendticket 10,00 Euro), Kinder über Schwertmaß bis einschließlich 15 Jahre 2,-Euro (jeweils inklusive Eintritt für das Biosphaerium Elbtalaue mit interaktiver Ausstellung, Biberanlage, Aquarium und Turm).

Motto: „Oldtimer achtern Diek“

Aber auch die Freunde von alten Autos und Motorrädern kommen an diesem Wochenende auf ihre Kosten: Unter dem Motto „Oldtimer achtern Diek“ laden die Oldtimerfreunde Bleckede am Sonntag, 14. August, von 7 bis 17 Uhr wieder zum großen Treffen auf dem Schützenplatz in Bleckede ein. Erwartet werden mehr als 500 Old- und Youngtimer aus ganz Norddeutschland. Auch ein Teilemarkt wird es geben. „Das wird ein erlebnisreicher Tag für die ganze Familie“ verspricht Bernd Wöhlke, Vorsitzender der Oldtimer-Freunde „Elbtalaue Bleckede.“ Der Eintritt für Erwachsene kostet zwei Euro, Kinder zahlen nichts.

Und wer am Sonntag, 14. August, stilecht nach Bleckede fahren möchte, kann dies tun: entweder mit dem historischen Raddampfer Kaiser Wilhelm ab Lauenburg oder mit der Bleckeder Kleinbahn ab Lüneburg. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.