Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige
Im Geschäft "Die Genusswelt" Inhaberin Heidrun Seiffe (v.l.), Evelin Tiedemann (u.a. Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses des Kreistags), Christel John (Bürgermeisterin), Anne Bauseneick (Landtagskandidatin) und Mareike Lotte Wulf (u.a. Landesvorsitzende der Frauen Union). (Foto: be)

Landtagswahl 2022: Anna Bauseneick (CDU) besucht Inhaberinnen

CDU-Landtagskandidatin Anna Bauseneick hat Lüneburger Läden besucht, die von Frauen geführt werden. Mit ihnen sprach sie über Anliegen, Probleme und Wünsche. Mit dabei war unter anderem Mareike Lotte Wulf, Landesvorsitzende der Frauen Union.

Lüneburg. Wahlkampftermin zwischen Schokolade und Pasta-Soße: Die Landtagskandidatin der CDU, Anna Bauseneick, hat am Mittwoch mehrere inhaberinnengeführte Läden in der Lüneburger Innenstadt besucht, um mit den Geschäftsfrauen der Schokothek, der Genusswelt, Violas´ und der Bonbon Manufaktur über deren Anliegen und Themen zu sprechen. Bei ihrer Laden-Tour wurde Anna Bauseneick von weiteren CDU-Frauen unterstützt. Mit dabei waren Mareike Lotte Wulf, Landesvorsitzende der Frauen Union, Lüneburgs Bürgermeisterin Christel John sowie Evelin Tiedemann, Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses des Kreistags.

Coronabedingte Ladenschließungen will Bauseneick verhindern

"Die Mieten und der ganze Steuerbereich... das haut schon rein", sagte Anja Neumann. Sie hat erst vor rund fünf Wochen das Geschäft Violas' in der Grapengießerstraße übernommen. "Und ich muss sagen, ich bin von der Wirtschaftsförderung nicht so gefördert worden, als wenn ich neu gegründet hätte." Mit Blick auf den Herbst sagte Anja Neumann, sie will optimistisch bleiben.

Coronabedingte Ladenschließungen sollten aus Sicht von Anna Bauseneick zudem verhindert werden. "Davon halte ich gar nichts. Das wäre gerade für kleine Läden nicht zu stemmen und auch gesellschaftlich nicht hilfreich." Einen Wunsch von Anja Neumann wollte Anna Bauseneick zudem "mal mitnehmen". Der Violas-Chefin ist aufgefallen, dass bei verkaufsoffenen Sonntagen "alles immer nur bis zur IHK geht, die Grapengießerstraße aber außen vor bleibt". Sie fragte, ob man hier nicht etwas erweitern könne.

Kinderbetreuung kann Problem für Inhaberinnen sein

In der Genusswelt in der Roten Straße kam Anna Bauseneick mit Inhaberin Heidrun Seiffe auf ein weiteres Thema zu sprechen, das für Geschäftsfrauen zur Schwierigkeit werden kann: die Kinderbetreuung. Die Landtagskandidatin, die selbst ein kleines Kind hat, ist der Meinung: "Wir brauchen eine gute und auch flexible Kinderbetreuung." Dass es deutlich weniger Unternehmerinnen als Unternehmer gibt, sieht sie auch in der Frage der Kinderbetreuung begründet. Auch einige Arbeitgeber müssten sich hier noch weiter bewegen. Heidrun Seiffe sagte, ein weiterer Grund, warum die Unternehmerinnen in der Unterzahl sind, lege auch teils daran, bei Krediten anders behandelt zu werden als Männer. "Da habe ich schon eigene Erfahrungen gemacht", so die Genusswelt-Chefin.

In der Schokothek und der Lüneburger Bonbon Manufaktur haben die Inhaberinnen den CDU-Frauen noch einmal bestätigt, wie wichtig Touristen und Durchreisende für ihre Geschäfte seien. Nur die Sichtbarkeit könne im Falle der Bonbon Manufaktur noch gestärkt werden. Hier wünschte sich die Chefin eine stärkere Bekanntmachung ihres individuellen Einzelhandels.

Die LZ wird in den Wochen vor der Landtagswahl am 9. Oktober regelmäßig alle Kandidatinnen und Kandidaten bei ausgewählten Terminen begleiten.

Von Laura Treffenfeld

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.