Dienstag , 27. September 2022
Anzeige
Der Dorfplatz in Scharnebeck
Der Dorfplatz in Scharnebeck dürfte am Sonntag, 21. August, ziemlich voll werden. Die Gemeinde feiert an diesem Tag ihr Dorffest. (Foto: Ulrike Lohmann)

Scharnebeck freut sich auf das große Dorffest

Das Ende der langen Sommerferien steht bevor und die Gemeinde Scharnebeck lädt am Sonntag, 21. August, zum Feiern ein.

Scharnebeck.  Der Festausschuss hat mit viel Elan am Programm gearbeitet. Auf dem Dorfplatz sind Kinder bis 12 Jahren zum Decken-Flohmarkt eingeladen. Daneben erläutern die Montagsmänner am neuen Bouleplatz die Grundlagen des Spiels. Auf dem Parkplatz der Samtgemeinde werden Feuerwehr, DLRG und Polizei mit ihren Einsatzfahrzeugen viele Fragen von Kindern und Erwachsenen beantworten können. Scharnebeck ist immer noch ein Dorf – und so darf auch ein großer Traktor von den Hofknirpsen nicht fehlen. Die Sparkasse spendiert eine große Hüpfburg und Edeka Greinert hat sich eine spezielle Überraschung ausgedacht.

Die Gemeinde Scharnebeck stellt sich gemeinsam mit den Partnerschaftsausschüssen für die Gemeinden Miescisko und Bacqueville-en-Caux vor. Auch die Kirchengemeinde St. Marien, B- Kleidungs-Treff und Demenzstützpunkt informieren über ihr Engagement für die Menschen im Dorf. Und selbstverständlich wird gut für das leibliche Wohl gesorgt werden: Softeis und Kuchen, Fischbrötchen, Grillwürstchen und Pommes sind angekündigt. Dachs-Bier, Weinsalon 21 sowie Alkoholfreies stehen auf der Liste.

Buntes Treiben startet um 14 Uhr

Das Fest wird um 13.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Innenhof des Rathauses Scharnebeck in der Bardowicker Straße 2 eröffnet. Um 14 Uhr startet das bunte Treiben.

„Wir planen gemeinsam ein Fest für die ganze Familie.“, sagt Bürgermeister Stefan Block: „Während der Corona-Zeit mussten so viele Aktivitäten pausieren. Jetzt kann sich unser Dorf endlich einmal wieder als eine lebenswerte Gemeinschaft vorstellen.“

Wichtig für alle Radbesitzer: Die Polizei führt beim Dorffest eine Fahrrad-Codier-Aktion durch! Wer sein Rad codieren lassen möchte, muss seinen Ausweis und einen Kaufbeleg für das Rad mitbringen. Und um 18 Uhr tritt die Band „Albers Ahoi!“ auf. Das Quintett stammt aus Hamburg und interpretiert in ungewöhnlicher Besetzung maritime Lieder, alte Gassenhauer und Chansons ganz neu. Karten kann man reservieren unter (04136) 9077514. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.