Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Bundesministerin Klara Geywitz (hinten, Mitte) informierte sich vor Ort über die Arbeit des Bleckeder Kinder- und Jugendbeirats und die Projekte, an denen das Gremium mitwirkt. (Foto: bau)
Bundesministerin Klara Geywitz (hinten, Mitte) informierte sich vor Ort über die Arbeit des Bleckeder Kinder- und Jugendbeirats und die Projekte, an denen das Gremium mitwirkt. (Foto: bau)

Ministerin lobt Bleckeder Jugendbeirat

Seit rund einem Jahr verleiht der Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Bleckede dem Nachwuchs in der Elbestadt bei der Planung und Umsetzung politischer Projekte eine Stimme. Und die Arbeit des Gremiums findet bundesweit Beachtung. Jetzt informierte sich sogar eine Ministerin vor Ort über die Arbeit des Beirates.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.