Sonntag , 25. September 2022
Anzeige
Verwaltungsmitarbeiter Matthias Gierke und Schwimmmeister Roman Zuther (r.) begutachten den Kopf des 50 Meter langen Schwimmbeckens.
Verwaltungsmitarbeiter Matthias Gierke und Schwimmmeister Roman Zuther (r.) begutachten den Kopf des 50 Meter langen Schwimmbeckens. (Foto: be)

Die Zeit drängt im Freibad Adendorf

Schon im Frühjahr 2021 hat Adendorf einen Bundeszuschuss in Höhe von 1,25 Millionen Euro für das Freibad zugesagt bekommen. Jetzt soll es mit Nachdruck in die Planungen gehen und ein Spezialist die Arbeit aufnehmen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.