Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige
Wegen des Niedrigwassers in der Elbe und einer Sandbank in der Fahrrinne muss die Elbfähre "Tanja" an Land bleiben. Doch jetzt gibt es Hoffnung, dass die Zwangspause am Mittwoch endet. (Foto: be)
Wegen des Niedrigwassers in der Elbe und einer Sandbank in der Fahrrinne muss die Elbfähre "Tanja" an Land bleiben. Doch jetzt gibt es Hoffnung, dass die Zwangspause am Mittwoch endet. (Foto: be)

Elbfähre „Tanja“ könnte ab Mittwoch wieder übersetzen

Eine Sandbank in der Fahrrinne ist wegen des niedrigen Wasserstandes zur unüberwindbaren Hindernis für die Elbfähre „Tanja“ geworden – sie muss an Land bleiben. Jetzt gibt es die Hoffnung, dass mit steigendem Wasserstand der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden kann.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.