Anzeige
Für einen kleinen Korb, wie sie ihn hier in der Hand hält, braucht Imke Günzel etwa vier Stunden. Für einen großen sind es rund fünf. (Foto: t&w)

Korbflechten: Ein historisches Handwerk

Seit 2000 ist Imke Günzel hauptberuflich Korbflechterin – und ist damit eine Ausnahme. Am Wochenende ist sie eine von etwa 60 Ausstellern, die ihr Handwerk auf der "Alten Handwerkerstraße" in der westlichen Altstadt präsentieren.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.