Anzeige
Es braucht einen respektvollen Umgang im Wahlkampf, meint LZ-Redakteurin Antje Schäfer. Das funktioniert in diesem Jahr bisher recht gut.

Schlaglicht: Es braucht Respekt im Wahlkampf

Der Wahlkampf im vergangenen Sommer war vieles, aber nicht respektvoll, erinnert sich LZ-Redakteurin Antje Schäfer. In diesem Jahr sieht das hingegen anders aus: Die Ellbogen werden nicht ausgefahren, die Kandidaten bleiben bei der Sache.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.