Donnerstag , 29. September 2022
Anzeige
Spatenstich für einen zusätzlichen Kilometer Fernwärmenetz: (v.l.) Thomas Karner (Geschäftsführer Gerald Peters Rohrleitungsbau), Thomas Meyer (Avacon), Alfred Schaper (Geschäftsführer Avacon Natur) und Stadtrat Markus Moßmann. (Foto: t&w)

Klimaneutralität: Avacon verlängert Fernwärmenetz

Klimaneutralität bis 2030, das ist vielerorts das Ziel. Die "Avacon Wärme" in Lüneburg macht damit nun ernst: Für das erste ihrer Dekarbonisierungsprojekte gab es am Mittwoch, 7. September, den ersten symbolischen Spatenstich. Und es sind auch schon Folgeprojekte geplant, die bald Eigentümerinnen und Eigentümern in der Hansestadt Zugriff auf neue Fördermöglichkeiten erlauben sollen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.