Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige
Ab Montag, 12. September 2022, wird die Bleckeder Landstraße wegen Kanalarbeiten im Abschnitt zwischen Pulverweg und Bahnhofstraße für Fahrzeuge gesperrt. (Foto: Hansestadt Lüneburg)

Ab 12. September: Sperrung Bleckeder Landstraße

Die Baustelle rund um die Lüneburger Bahnbrücken wandert und sorgt für weitere Verkehrsbehinderungen: Ab Montag, 12. September, wird die Bleckeder Landstraße im Abschnitt zwischen Pulverweg und Bahnhofstraße für Fahrzeuge gesperrt.

Lüneburg. Die Baustelle rund um die Lüneburger Bahnbrücken wandert und sorgt für weitere Verkehrsbehinderungen: Ab Montag, 12. September, wird die Bleckeder Landstraße im Abschnitt zwischen Pulverweg und Bahnhofstraße für Fahrzeuge gesperrt, Einschränkungen ergeben sich auch Beim Holzberg und am Lüner Damm. Der Grund: Die AGL (Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH) erneuert im Umkreis den Schmutzwasser- und Regenkanal als Vorbereitung für den Brückenneubau. Die Vorarbeiten sollen im Frühjahr 2023 abgeschlossen sein.

Bis dahin wird der Fahrzeugverkehr umgeleitet. Die Strecke ist entsprechend ausgeschildert und führt über die Schießgraben- und Altenbrückertorstraße, Dahlenburger Landstraße und Pulverweg beziehungsweise 29Am Schützenplatz. Radfahrer müssen ihr Gefährt an der Baustelle Bleckeder Landstraße vorbeischieben.

Fußgänger sollen südlichen Gehweg nutzen

Für Fußgänger ist der Gehweg auf der Nordseite zwischen den Straßen Beim Holzberg bis Höhe Bahnhofstraße gesperrt. Sie werden gebeten, den südlichen Gehweg zwischen Henningstraße und Höhe Bahnhofstraße zu nutzen. Über die Bleckeder Landstraße, westlich der Henningstraße, wird eine provisorische Fußgängerampel aufgestellt.

Für alle Fahrzeuge gesperrt bleibt auch weiterhin die Straße Beim Holzberg zwischen der Bleckeder Landstraße und der Bilmer Straße.

Darüber hinaus muss auch weiterhin der Einmündungsbereich des Lüner Damms für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Wenn die Kanalarbeiten nach Plan verlaufen, ist diese Straße Ende des Monats aber wieder passierbar. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.