Anzeige
"Wenn wir schweigen, wiederholen wir uns", sagt Ivar Buterfas-Frankenthal. Deshalb reist er mit seinen 89 Jahren noch immer durch Deutschland und berichtet als Zeitzeuge von den Gräueltaten des NS-Regimes. (Foto: t&w)
"Wenn wir schweigen, wiederholen wir uns", sagt Ivar Buterfas-Frankenthal. Deshalb reist er mit seinen 89 Jahren noch immer durch Deutschland und berichtet als Zeitzeuge von den Gräueltaten des NS-Regimes. (Foto: t&w)

Zeitzeuge Ivar Buterfas teilt Erinnerungen mit Schülern

Die Erinnerung an den Holocaust aufrechterhalten, das ist nicht nur dem Zeitzeugen Ivar Buterfas-Frankenthal wichtig, sondern auch dem Schulleiter der Oberschule am Wasserturm, Uwe Wegener. Deshalb lud Letzterer den Holocaust-Überlebenden ein, Schülerinnen und Schülern der achten bis zehnten Klasse von seinen Erfahrungen zu berichten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.