Dienstag , 29. November 2022
Anzeige
Nach fast 130 Jahren ist Schluss: Am Sonnabend hat der Bienenbütteler Posaunenchor Michaelis Brass sein letztes Konzert in der St.-Michaelis-Kirche gespielt. (Foto: t&w)
Nach fast 130 Jahren ist Schluss: Am Sonnabend hat der Bienenbütteler Posaunenchor Michaelis Brass sein letztes Konzert in der St.-Michaelis-Kirche gespielt. (Foto: t&w)

Michaelis Brass: Nach 130 Jahren ist Schluss

Nach fast 130 Jahren ist Schluss: Am Sonnabend hat der Bienenbütteler Posaunenchor Michaelis Brass sein letztes Konzert gespielt. Für Pastor Tobias Heyden zeigt sich darin nicht zuletzt „die Veränderung von Gesellschaft und Kirche, die auch vor uns nicht Halt macht – so bitter es ist“.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.