Anzeige
Der neue Impfstoff von Biontech schützt besser gegen die aktuell dominierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5. (Foto: be)
Der neue Impfstoff von Biontech schützt besser gegen die aktuell dominierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5. (Foto: be)

Angepasste Impfstoffe sind jetzt verfügbar

Die Mobilen Impfteams des Landkreises bieten ab sofort den neuen Biontech-Impfstoff an, der besser gegen die aktuell dominierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 schützt. Geeignet ist das Vakzin für Personen ab 12 Jahren zur Auffrischung – also als dritte oder vierte Impfung.

Lüneburg. Bei den Corona-Vorbereitungen für den Herbst bewegt sich erneut etwas: Ab sofort bieten die Mobilen Impfteams im Landkreis Lüneburg auch den neuesten angepassten Impfstoff von Biontech gegen die aktuell dominierenden Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 an. Das teilte der Landkreis Lüneburg in einer Pressemitteilung mit. Am Freitag, 23. September, gab die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre Empfehlung, für die Auffrischungsimpfung – auch Booster genannt – auf einen der neuen Impfstoffe zurückzugreifen. Bereits seit Mitte September haben die Mobilen Impfteams angepasste Impfstoffe von Biontech und Moderna gegen die Omikron-Variante BA.1 im Gepäck.

Der nun neu zugelassene, angepasste Impfstoff schützt besser vor Erkrankungen durch die derzeit zirkulierenden Omikron-Varianten als ein nicht angepasster Impfstoff. „Geeignet und zugelassen ist der neue Impfstoff für Personen ab 12 Jahren zur Auffrischung – also die dritte oder vierte Impfung“, erklärt Dr. Sebastian Graefe, ärztlicher Leiter der Mobilen Impfteams. „Die letzte Impfung oder eine Infektion sollte dafür mindestens drei Monate her sein.“ Für die Grundimmunisierung, also normalerweise die erste und zweite Corona-Impfung, eignet sich das neue Mittel nicht. „Wir beraten bei all unseren Impfangeboten gerne und beantworten alle Fragen“, so der Impfexperte.

Bestellt hat der Landkreis Lüneburg zunächst 2.400 Dosen des Biontech-Impfstoffs. „Grundsätzlich können wir gemeinsam mit DRK und ASB alle Corona-Impfstoffe für Kinder und Erwachsene anbieten“, sagt Joschka Schiller, Koordinator der Mobilen Impfteams im Landkreis Lüneburg. „Lediglich für die Vakzine von Valnea, Novavax und Johnson & Johnson müssen Interessierte zu einem unserer Standorte in der Münzstraße oder in Adendorf.“ Auch eine vorherige Anfrage per E-Mail an mit@landkreis-lueneburg.de ist möglich. Wer einen Termin für die Impfstationen in Embsen oder in der Lüneburger Münzstraße buchen möchte, meldet sich dafür übers Internet unter www.impfportal-niedersachsen.de an. Notwendig ist die Anmeldung aber nicht. Das Corona-Bürgertelefon des Landkreises unter Telefon 04131 26-1000 hilft bei Anmeldeschwierigkeiten gerne weiter.

Alle aktuellen Corona-Impftermine der Mobilen Impfteams veröffentlicht der Landkreis Lüneburg unter www.landkreis-lueneburg.de/corona.

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.