Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Polizeipräsident Thomas Ring präsentiert einen der sechs neuen Streifenwagen für die Autobahn
Polizeipräsident Thomas Ring präsentiert einen der sechs neuen Streifenwagen für die Autobahn (BMW 530d Touring). (Foto: Polizei)

Neue Streifenwagen für die Autobahn

Lüneburg. Der Fuhrpark innerhalb der Polizeidirektion Lüneburg wurde mit insgesamt sechs neuen Streifenwagen in Wert von über 400.000 Euro erweitert. Eine Investition, von denen die für die Autobahn zuständigen Dienststellen in Bad Fallingbostel, Sittensen und Winsen (Luhe) mit jeweils zwei Fahrzeugen gleichermaßen profitieren.

Von den genannten drei Standorten bestreifen aktuell 113 Beamte im "Rund-um-die-Uhr-Dienst" insgesamt fast 250 Kilometer Autobahn. Diese erstrecken sich über die Autobahnen 1, 7, 26, 27, 39 und 261. Neben der Verkehrsüberwachung zählen die Unfallaufnahme, Gefahrenabwehr und Kriminalitätsbekämpfung zur täglichen Aufgabenbewältigung.

Polizeipräsident Thomas Ring zur Neubeschaffung: "Besonders die Streifenwagen, die auf den Autobahnen eingesetzt werden, sind aufgrund der hohen Geschwindigkeiten und der gestiegenen Kilometerlaufleistungen sehr stark beansprucht. Daher freue ich mich umso mehr, dass wir mit dieser Auslieferung der anspruchsvollen Arbeit der Kolleginnen und Kollegen gerecht werden können!" lz