Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Für eine Lastwagenbergung war die Kreisstraße 78 im Landkreis Harburg zwischen Winsen (Luhe) und Radbruch am Dienstag für mehrere Stunden voll gesperrt. (Foto: JOTO)

Lkw bleibt im Seitengraben stecken

Luhdorf/Radbruch. Eine kurze Unachtsamkeit führte am Dienstag gegen 13.55 Uhr auf der Kreisstraße 78 zwischen Luhdorf und Radbruch zu einer mehrstündigen Vollsperrung der Straße. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Ein 42-jähriger Lkw-Fahrer hatte auf dem Navigationssystem nach dem Weg geschaut und war dabei mit dem Gespann auf den Seitensteifen gefahren. Anschließend rutschte das tonnenschwere Gespann in den dortigen Graben. Da für die Bergungsarbeiten Kräne eingesetzt werden mussten, war die Vollsperrung der Straße bis 18.30 Uhr erforderlich. An einem unmittelbar am Unfallort befindlichen Strommast musste der Strom durch den Betreiber abgestellt werden.

Der Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Der Lkw-Fahrer muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten. Verletzt wurde niemand. lz