Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Die ehrenamtlich Tätigen im Repair Café Scharnebeck wie (von links) Uschi Barthel, Jürgen Weber, Stefan Block, Edwin Germer und Jutta Germer setzen sich für Nachhaltigkeit ein.
Die ehrenamtlich Tätigen im Repair Café Scharnebeck wie (von links) Uschi Barthel, Jürgen Weber, Stefan Block, Edwin Germer und Jutta Germer setzen sich für Nachhaltigkeit ein. (Foto: bau)

Repair Café in Scharnebeck: Reparieren beim Klönschnack

Nach rund zweijähriger Pause öffnet an diesem Sonnabend, 8. Oktober, nun das Repair Café in Scharnebeck wieder in gewohnter Form seine Türen.

Scharnebeck. 2014 rief Edwin Germer gemeinsam mit dem heutigen Scharnebecker Bürgermeister Stefan Block das Repair Café Scharnebeck ins Leben. Die beiden Initiatoren setzten zusammen mit anderen Mitstreitern ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und für Nachhaltigkeit. Wer wollte, konnte seitdem einmal im Monat seine defekten Geräte von Staubsauger und Rasenmäher über Bohrmaschine und Drucker bis hin zu Toaster und Fahrrad zur Reparatur zu den ehrenamtlich tätigen Experten der Initiative bringen. Die Wartezeit wurde beim Kaffee mit Kuchen und einem Klönschnack versüßt.

Das Angebot kam an. An machen Tagen nutzten mehr als 50 Personen diesen Service, ehe die Corona-Pandemie mit ihren Beschränkungen das Engagement lange Zeit auf Eis legte. Nach rund zweijähriger Pause öffnet an diesem Sonnabend, 8. Oktober, nun das Repair Café wieder in gewohnter Form seine Türen. „Wir freuen uns sehr darauf“, sagt Germer. Für ihn ist das Angebot angesichts der Energie- und Klimakrise sowie explodierender Lebenshaltungskosten wichtiger denn je. „Je weniger Ressourcen verbraucht werden, desto besser ist es für unsere Umwelt, und es spart Geld. Wegwerfen war gestern.“

Neue Mitstreiter gesucht

Das Repair Café wird am Sonnabend von 13 bis 16 Uhr geöffnet sein, nicht mehr in der Kulturscheune, sondern im Rathaus, Bardowickerstraße 2. Auch dieses Mal sollten sich Interessierte einen Tag zuvor per Telefon anmelden, um ihre Reparaturzeit zu erhalten. Anmeldungen werden am Freitag von 14 bis 15 Uhr unter (04136)-1611 entgegengenommen.

Um das Café kümmert sich ein engagiertes Frauenteam um Uschi Barthel und Jutta Germer. Wesentlich im Team der ehrenamtlich Tätigen sind die Reparateure. Manche gehören seit Beginn oder seit Längerem dazu – wie Peter Drewling, Tobias Herrmann, Karsten Hinz, Volker Hinz, Wolfgang Klapper, Werner Langner, Thomas Weberschock und Söhne. Relativ neu dabei sind Christian Klose und Jürgen Weber. „Wir suchen immer wieder neue Mitstreiter, die Spaß an unserer Idee, am Tüfteln, am Reparieren oder am Kuchen backen haben, um damit anderen zu helfen und ihnen eine Freude zu machen“, sagt Edwin Germer. Die Initiative freut sich im Gegenzug über Spenden für den Betrieb ihres Repair Cafés.

Für 2022 sind noch zwei weitere Termine vorgesehen: 12. November und 3. Dezember. Weitere Informationen: (04136) 8557. bau

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.