Anzeige
Im Lebensmitteleinzelhandel spitzt sich der Personalmangel zu: Die Frischtheke im Edeka-Aktiv-Markt Klein im Bülows Kamp etwa schließt jetzt schon vier Stunden vor Feierabend.
Im Lebensmitteleinzelhandel spitzt sich der Personalmangel zu: Die Frischtheke im Edeka-Aktiv-Markt Klein im Bülows Kamp etwa schließt jetzt schon vier Stunden vor Feierabend. (Foto: t&w)

Frischetheken nur bedingt bedienbereit

Die einen sind in Rente gegangen, die anderen länger krank: In einigen Supermärkten hat sich die Personalsituation derart zugespitzt, dass sie ihre Frischetheken nicht mehr durchgehend besetzen können. Und Nachwuchs ist kaum zu finden.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.