Dienstag , 6. Dezember 2022
Anzeige
Legobauer Benjamin Albrecht (r.) hat Inhaber Martin Wiese dessen eigenes Geschäft überreicht – Im Miniaturformat. (Foto: phs)
Legobauer Benjamin Albrecht (r.) hat Inhaber Martin Wiese dessen eigenes Geschäft überreicht – Im Miniaturformat. (Foto: phs)

Was 6500 Legosteine in einem Lüneburger Schuhhaus zu suchen haben

Rund 60 Lüneburger Gebäude hat Legobauer Benjamin Albrecht schon nachgebaut. Sein neuestes Exemplar steht in einem Schaufenster in der Heiligengeiststraße. Für die Zukunft hat er aber ganz andere Pläne.

Lüneburg. Beim Schuhhaus Wiese gibt es ab sofort nicht mehr nur Winterstiefel in der Auslage: Legobauer Benjamin Albrecht hat Inhaber Martin Wiese am Donnerstag dessen eigenes Geschäft überreicht – Im Miniaturformat. Für das Projekt hat der 44-Jährige nun insgesamt rund 6500 spezielle Legosteine verbaut. "Besonders der Schneckengiebel und die Tür waren eine echte Herausforderung. Da es nicht für alles die passenden Steine gibt, muss ich die Realität nämlich quasi in Lego-Sprache übersetzen", erklärt der Bastler. Wie das Schuhhaus Wiese in der Lego-Version aussieht, können Sie hier bestaunen:

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von YouTube zu laden. Mit dem Klick auf "Inhalte anzeigen" stimmen Sie zu, dass wir diese Inhalte von YouTube anzeigen dürfen! Es gelten die Dateschutzbestimmungen von YouTube.

Inhalte anzeigen

CjxkaXYgY2xhc3M9IkJvcmxhYnNDb29raWUgX2JybGJzLWNiLXlvdXR1YmUiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJfYnJsYnMtY29udGVudC1ibG9ja2VyIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWVtYmVkIF9icmxicy12aWRlby15b3V0dWJlIj4gPGltZyBkZWNvZGluZz0iYXN5bmMiIGNsYXNzPSJfYnJsYnMtdGh1bWJuYWlsIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxhbmRlc3plaXR1bmcuZGUvd3AtY29udGVudC9wbHVnaW5zL2JvcmxhYnMtY29va2llL2Fzc2V0cy9pbWFnZXMvY2Itbm8tdGh1bWJuYWlsLnBuZyIgYWx0PSJZb3VUdWJlIj4gPC9wPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJfYnJsYnMtY2FwdGlvbiI+CjxwPk1pdCBkZW0gTGFkZW4gZGVzIFZpZGVvcyBha3plcHRpZXJlbiBTaWUgZGllIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gWW91VHViZS48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL3BvbGljaWVzLmdvb2dsZS5jb20vcHJpdmFjeSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIgbm9yZWZlcnJlciI+TWVociBlcmZhaHJlbjwvYT48L3A+CjxwPjxhIGNsYXNzPSJfYnJsYnMtYnRuIF9icmxicy1pY29uLXBsYXktd2hpdGUiIGhyZWY9IiMiIGRhdGEtYm9ybGFicy1jb29raWUtdW5ibG9jayByb2xlPSJidXR0b24iPlZpZGVvIGxhZGVuPC9hPjwvcD4KPHA+PGxhYmVsPjxpbnB1dCB0eXBlPSJjaGVja2JveCIgbmFtZT0idW5ibG9ja0FsbCIgdmFsdWU9IjEiIGNoZWNrZWQ+IDxzbWFsbD5Zb3VUdWJlIGltbWVyIGVudHNwZXJyZW48L3NtYWxsPjwvbGFiZWw+PC9wPgo8L3A+PC9kaXY+CjwvcD48L2Rpdj4KPC9wPjwvZGl2Pgo8ZGl2IGNsYXNzPSJib3JsYWJzLWhpZGUiIGRhdGEtYm9ybGFicy1jb29raWUtdHlwZT0iY29udGVudC1ibG9ja2VyIiBkYXRhLWJvcmxhYnMtY29va2llLWlkPSJ5b3V0dWJlIj5QR2xtY21GdFpTQjBhWFJzWlQwaVUyTm9kV2hvWVhWeklGZHBaWE5sSUdGMWN5Qk1SVWRQd3FrZ1ZHVmhjMlZ5SWlCM2FXUjBhRDBpTmpFNElpQm9aV2xuYUhROUlqTTBPQ0lnYzNKalBTSm9kSFJ3Y3pvdkwzZDNkeTU1YjNWMGRXSmxMVzV2WTI5dmEybGxMbU52YlM5bGJXSmxaQzgwWW1Kc1RFOU5VSFJuTUQ5bVpXRjBkWEpsUFc5bGJXSmxaQ0lnWm5KaGJXVmliM0prWlhJOUlqQWlJR0ZzYkc5M1BTSmhZMk5sYkdWeWIyMWxkR1Z5T3lCaGRYUnZjR3hoZVRzZ1kyeHBjR0p2WVhKa0xYZHlhWFJsT3lCbGJtTnllWEIwWldRdGJXVmthV0U3SUdkNWNtOXpZMjl3WlRzZ2NHbGpkSFZ5WlMxcGJpMXdhV04wZFhKbElpQmhiR3h2ZDJaMWJHeHpZM0psWlc0K1BDOXBabkpoYldVKzwvZGl2Pgo8L2Rpdj4K

Roboterbeine als Haustür

Wie absurd diese "Lego-Übersetzungen" manchmal sein können, zeigt sich vor allem am großen Portal des alten Gebäudes von 1624. Verbaut sind dort unter anderem Legosteine, die vom Hersteller eigentlich als Kotflügel, Rosshörner, Schlangen und Roboterbeine gedacht waren. Das Aufbauen habe nur zwei Tage gedauert, die digitale Planung hingegen fast ein Dreivierteljahr. Die Steine werden von Martin Wiese spendiert. Der hatte auch die Idee für die Umsetzung, als er Albrechts Lego-Ausstellung im Museum besuchte. In der Vorweihnachtszeit sollen Passanten das Modell auch im Dunkeln bestaunen können. Deswegen hat Albrecht extra eine LED-Innenbeleuchtung verbaut. Auch künftig will sich der Hobbybastler weiter an Lüneburgs Wahrzeichen austoben. Bisher hat Albrecht knapp 60 Gebäude der Lüneburger Innenstadt nachmodelliert. "Irgendwann mache ich den Stadtkern komplett und füge ihn zusammen", ist sich Albrecht sicher. Wie etwa der Martkplatz bisher aussieht, sehen Sie hier in einem 360-Grad-Modell:

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von YouTube zu laden. Mit dem Klick auf "Inhalte anzeigen" stimmen Sie zu, dass wir diese Inhalte von YouTube anzeigen dürfen! Es gelten die Dateschutzbestimmungen von YouTube.

Inhalte anzeigen

CjxkaXYgY2xhc3M9IkJvcmxhYnNDb29raWUgX2JybGJzLWNiLXlvdXR1YmUiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJfYnJsYnMtY29udGVudC1ibG9ja2VyIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWVtYmVkIF9icmxicy12aWRlby15b3V0dWJlIj4gPGltZyBkZWNvZGluZz0iYXN5bmMiIGNsYXNzPSJfYnJsYnMtdGh1bWJuYWlsIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxhbmRlc3plaXR1bmcuZGUvd3AtY29udGVudC9wbHVnaW5zL2JvcmxhYnMtY29va2llL2Fzc2V0cy9pbWFnZXMvY2Itbm8tdGh1bWJuYWlsLnBuZyIgYWx0PSJZb3VUdWJlIj4gPC9wPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJfYnJsYnMtY2FwdGlvbiI+CjxwPk1pdCBkZW0gTGFkZW4gZGVzIFZpZGVvcyBha3plcHRpZXJlbiBTaWUgZGllIERhdGVuc2NodXR6ZXJrbMOkcnVuZyB2b24gWW91VHViZS48YnIgLz48YSBocmVmPSJodHRwczovL3BvbGljaWVzLmdvb2dsZS5jb20vcHJpdmFjeSIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiIHJlbD0ibm9mb2xsb3cgbm9vcGVuZXIgbm9yZWZlcnJlciI+TWVociBlcmZhaHJlbjwvYT48L3A+CjxwPjxhIGNsYXNzPSJfYnJsYnMtYnRuIF9icmxicy1pY29uLXBsYXktd2hpdGUiIGhyZWY9IiMiIGRhdGEtYm9ybGFicy1jb29raWUtdW5ibG9jayByb2xlPSJidXR0b24iPlZpZGVvIGxhZGVuPC9hPjwvcD4KPHA+PGxhYmVsPjxpbnB1dCB0eXBlPSJjaGVja2JveCIgbmFtZT0idW5ibG9ja0FsbCIgdmFsdWU9IjEiIGNoZWNrZWQ+IDxzbWFsbD5Zb3VUdWJlIGltbWVyIGVudHNwZXJyZW48L3NtYWxsPjwvbGFiZWw+PC9wPgo8L3A+PC9kaXY+CjwvcD48L2Rpdj4KPC9wPjwvZGl2Pgo8ZGl2IGNsYXNzPSJib3JsYWJzLWhpZGUiIGRhdGEtYm9ybGFicy1jb29raWUtdHlwZT0iY29udGVudC1ibG9ja2VyIiBkYXRhLWJvcmxhYnMtY29va2llLWlkPSJ5b3V0dWJlIj5QR2xtY21GdFpTQjBhWFJzWlQwaVRNTzhibVZpZFhKbklHRjFjeUJNUlVkUHdxNGdNell3d3JBZzRvQ1RJREV5SUVKbFlYVjBhV1oxYkNCQ2RXbHNaR2x1WjNNZ1lYUWdWR2hsSUUxaGNtdGxkQ0JRYkdGalpTQmJWbEl0VUdGdWIzSmhiV0ZkSWlCM2FXUjBhRDBpTmpFNElpQm9aV2xuYUhROUlqTTBPQ0lnYzNKalBTSm9kSFJ3Y3pvdkwzZDNkeTU1YjNWMGRXSmxMVzV2WTI5dmEybGxMbU52YlM5bGJXSmxaQzg0VEVrNGVtMWZOSFpDV1Q5bVpXRjBkWEpsUFc5bGJXSmxaQ0lnWm5KaGJXVmliM0prWlhJOUlqQWlJR0ZzYkc5M1BTSmhZMk5sYkdWeWIyMWxkR1Z5T3lCaGRYUnZjR3hoZVRzZ1kyeHBjR0p2WVhKa0xYZHlhWFJsT3lCbGJtTnllWEIwWldRdGJXVmthV0U3SUdkNWNtOXpZMjl3WlRzZ2NHbGpkSFZ5WlMxcGJpMXdhV04wZFhKbElpQmhiR3h2ZDJaMWJHeHpZM0psWlc0K1BDOXBabkpoYldVKzwvZGl2Pgo8L2Rpdj4K

In Zukunft die Vergangenheit nachbauen

Besonders angetan haben es ihm neuerdings auch Häuser, die es gar nicht mehr gibt. Neben den drei Lüneburger Kirchen fasziniert ihn vor allem die 1861 abgerissene Lambertikirche. Auch über den alten Kalkberg mitsamt der Burg Lüneburg hat er sich schon Gedanken gemacht. Und: "Jetzt zur Pogromnacht ist die Idee wieder konkreter geworden, die alte Synagoge in Legoform wieder aufzubauen", erklärt Albrecht. Wie die im Detail aussah, hat er anhand alter Fotos und Zeitzeugenberichten recherchiert. Zumindest digital hat er das Projekt schon angelegt und losgeplant. Das Basteln selbst dürfte dann wieder vergleichsweise schnell gehen. mco

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.