Montag , 5. Dezember 2022
Anzeige
Der Weihnachtsmarkt vor dem historischen Rathaus öffnet am Mittwoch. (Foto: privat)
Der Weihnachtsmarkt vor dem historischen Rathaus öffnet am Mittwoch. (Foto: privat)

Diese Verkehrsänderungen gelten zum Weihnachtsmarkt

Am Mittwoch, den 23. November eröffnet der Weihnachtsmarkt vor dem Lüneburger Rathaus. Mit den Märkten sind einige Veränderungen verbunden, vor allem mittwochs und sonnabends, wenn Weihnachts- und Wochenmarkt zusammen stattfinden.

Lüneburg. Vor dem historischen Lüneburger Rathaus eröffnet am morgigen Mittwoch, 23. November, der Lüneburger Weihnachtsmarkt. Bis einschließlich Freitag, 23. Dezember, zaubern Kunsthandwerk, Karussells und Glühweinbuden weihnachtliches Flair auf den Marktplatz. Viele weitere Weihnachtsmärkte öffnen in der Innenstadt ihre Tore und laden zum Verweilen ein.

Mit den Märkten sind einige Veränderungen verbunden, vor allem mittwochs und sonnabends, wenn Weihnachts- und Wochenmarkt zusammen stattfinden.

  • Wochenmarkt: Die Wochenmarkthändler weichen in die angrenzenden Straßen rund um den Weihnachtsmarkt und das Rathaus aus.
  • Taxenstände: An Tagen mit Wochenmarkt stehen die Taxen während der Adventszeit in der Reitenden-Diener-Straße.
  • Parken: Die Sonderparkplätze für Schwerbehinderte in der Waagestraße in der Nähe des Marktes müssen entfallen. Stattdessen richtet die Stadt Sonderparkplätze für Schwerbehinderte in der Reitenden-Diener-Straße/Ecke Parkbucht am Amtsgericht sowie in der Waagestaße ab Einmündung Neue Sülze ein, heißt es.
  • Fahrradständer: Für die weihnachtlichen Aufbauten und Nutzungen entfallen bis zu Beginn des neuen Jahres Fahrradständer Am Sande, an der Bardowicker Straße und Am Markt vor Karstadt sowie vor dem Landgericht. Als Ersatz werden zusätzliche mobile Fahrradabstellanlagen Am Ochsenmarkt vor dem Rathaus aufgebaut.
  • Verkehrsberuhigt: Kein Fahrzeugverkehr und so wenig Lieferverkehr und Ladetätigkeit wie möglich – das gilt bis Weihnachten sowohl an den Samstagen als auch mittwochs in der Zeit des Wochenmarktes in den verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen Bardowicker Straße, Am Markt, Am Ochsenmarkt, Rosenstraße und An den Brodbänken.

Allgemein gilt: Alle Verkehrsteilnehmer sollten auf Beschilderungen, Halteverbote und Ähnliches achten, teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.