Anzeige
Die Bewohnerinnen und Bewohner des Lüneburger Hanseviertels mussten sich heute warm anziehen, denn die Heizkörper blieben kalt. (Foto: AdobeStock)
Die Bewohnerinnen und Bewohner des Lüneburger Hanseviertels mussten sich heute warm anziehen, denn die Heizkörper blieben kalt. (Foto: AdobeStock)

Heizungen im Lüneburger Hanseviertel erneut ausgefallen

Im Lüneburger Hanseviertel blieben am Mittwoch die Heizkörper kalt und auch am Donnerstagmorgen kam es zu Störungen. Mittlerweile sollten allerdings alle Heizkörper wieder funktionieren - sonst liegt ein anderes Problem vor.

Lüneburg. Nachdem die Störung im Blockheizkraftwerk (BHKW) im Hanseviertel am Mittwochmittag wieder behoben war, sollten die Heizungen eigentlich wieder funktionieren. Allerdings trat die Störung gegen 2 Uhr am Donnerstag erneut auf und hielt bis etwa 6.30 Uhr an, teilt eine Sprecherin der Avacon auf LZ-Nachfrage mit. "Es handelte sich dabei um einen Fehler in der Mittelspannungsschaltanlage, der mittlerweile wieder behoben ist."

Wärmeversorgung ist sichergestellt

Da aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass dieser Fehler erneut auftritt, habe das BHKW nun einen Notstromaggregat bereitstehen, damit die Wärmeversorgung nicht erneut ausfällt. "Die Kunden sollten also nichts mehr davon mitbekommen", betont die Sprecherin.

Sollte die Heizung bei jemandem nach wie vor nicht funktionieren, hänge das also nicht mehr mit der aktuellen Störung zusammen. "Bei wem es immer noch kalt ist, der sollte sich an die Störungshotline der Avacon wenden."

+++ Ursprungsmeldung, Mittwoch, 23. November, 18.55 Uhr ++++

Kalte Stunden für zahlreiche Anwohner: Die Heizungen im Hanseviertel haben bis in die Nachmittagsstunden nicht funktioniert. Der Grund dafür war eine Störung im Blockheizkraftwerk (BHKW) Hanseviertel. Dort fiel morgens der Strom aus, sodass der Stadtteil nicht versorgt werden konnte. „Die Kollegen haben sich mit einem Notstromaggregat ausgeholfen“, erklärt eine Sprecherin der Avacon.

Seit 13 Uhr wird das BHKW wieder mit Strom versorgt, allerdings kann es nach wie vor zu Störungen bei den Heizungen kommen. „Das BHKW fährt langsam wieder hoch, es dauert etwas, bis das wieder auf Temperatur kommt.“

Der Grund für die Störung ist noch nicht bekannt. Betroffen war das gesamte Hanseviertel, die Kita informierte gleich morgens die Eltern, dass diese ihre Kinder wegen zu niedriger Temperaturen in den Innenräumen wieder abholen mussten. lz