Meret Ossenkopp (l.), hier im Spiel gegen Leverkusen, surft nach dem Pokalsieg gegen Dortmund mit dem Buxtehuder SV auf der Erfolgswelle. (Foto: imago)

Meret Ossenkopp genießt Sieg gegen Dortmund

Besondere Spiele bleiben ein Leben lang in Erinnerung. Und dieses wird bei Meret Ossenkopp sicher dazugehören. Denn die gebürtige Lüneburgerin hat mit dem Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV eine große Überraschung geschafft. Sie schlugen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Borussia Dortmund im Achtelfinale des DHB-Pokals mit 26:25. Schon während des Spiels genoss Meret Ossenkopp jede Sekunde auf der Platte, hat im Moment richtig viel Spaß mit ihren Mitspielerinnen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?