Kai Keller ist beim SV Karze nicht wegudenken.
Er wurde beim letzten Heimspiel mit der Aktion „Ehrenamt überrascht“ als Vereinsheld gefeiert: Kai Keller vom SV Karze, hier mit den Fußballerinnen des Vereins. (Foto: kab)

Kai Keller ist eine echte Vereinsseele

Mit der KSB-Aktion "Ehrenamt überrascht" wurde Kai Keller, Co-Trainer bei den Fußballerinnen des SV Karze noch vor dem Corona-Lockdown für seinen großen Einsatz für den Verein ausgezeichnet. Der 51-Jährige ist stets dabei, wenn Hand angelegt oder der Platz gepflegt werden muss. Früher spielte Keller Eishockey beim Adendorfer EC.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.