Es lief nicht viel bei den Volleyballern der SVG.
Richard Peemüller (l.) war der einzige Lüneburger, der in Herrsching halbwegs überzeugen konnte. Die Lüneburger verloren klar mit 0:3. In der MItte, Jordan Ewert, der keinen guten Tag erwischt hatte. (Foto: be)

SVG Lüneburg völlig neben der Spur

Das ging mal komplett daneben: Die Bundesliga-Volleyballer der SVG Lüneburg zeigten sich beim Gastspiel bei den Volleys Herrsching komplett von der Rolle und verloren klar mit 0:3. Nach 81 Minuten war alles vorbei, weil vor allem in den ersten beiden Sätzen so gut wie gar nichts lief. Egal, was auch Coach Stefan Hübner probierte, nichts funktionierte.



Immer auf dem Laufenden bleiben mit LZ+

Hier registrieren,
um weiter zu lesen.

Sie sind bereits LZ+ - Leser?

Für mehr Informationen klicken Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.