Torsten Blunk, hier als Superheld „Coolman“, bei einer Abenteuer-Lesung vor der Corona-Pandemie. (Foto: Roger Günther)

Lesungen ohne finanzielles Risiko

Rund siebzig Lesungen, die von der Niedersächsischen Büchereizentrale im November veranstaltet werden sollten, wurden wegen des Corona-Lockdowns abgesagt. Ein 110.000 Euro umfassendes Rettungsprogramm hilft den Autorinnen und Autoren sowie den Veranstaltern über die Einnahme-Lücke hinweg. Ein Interview.



Immer auf dem Laufenden bleiben mit LZ+

Hier registrieren,
um weiter zu lesen.

Sie sind bereits LZ+ - Leser?

Für mehr Informationen klicken Sie hier.