Donnerstag , 27. Januar 2022
Anzeige
Linus Weber war richtig stark in Lüneburg.
Friedrichshafens Nationalspieler Linus Weber (l.) war eine Klasse zu gut für die Lüneburger um Viktor Lindberg (Nr. 6) und Michel Schlien. (Foto: be)

0:3 gegen Friedrichshafen – SVG hält nicht lang genug mit

Wie erwartet verloren die Volleyballer der SVG Lüneburg im Viertelfinale des DVV-Pokals gegen den VfB Friedrichshafen mit 0:3, verkauften sich dabei immerhin in den ersten beiden Sätzen richtig gut. Am Ende jubelte aber mal wieder der Gegner – wie zuletzt fast immer.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?