Die CD lebt noch, „das Haptische ist wichtig“, sagt Musikproduzent Peter Hoffmann.

Neue alte Klänge für die Generation der CD-Käufer

Die CD wird immer seltener, in den Neunziger Jahre schrumpfte ihr Anteil am Musikmarkt gewaltig. Streaming-Angebote ersetzen die kleine silberne Scheibe. Dennoch gibt es immer wieder Musiker, die ihr neues Album brennen, statt es downzuloaden. Es sind vor allem Künstler der älteren Generation, die sich an ihr ebenfalls älteres Publikum wenden. Das sind Menschen, die noch etwas anfassen und in der Hand halten wollen.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie haben LZ+ bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?