Anzeige
Auch Jannik Pörner kam bei seinem Comeback nicht zu gewohnter Stärke.
Gab sein Comeback nach seinem Bänderriss gegen Giesen, kam aber noch nicht richtig in Fahrt: Lüneburgs Diagonalangreifer Jannik Pörner. Foto: Florian Petrow

Motor der SVG stottert weiter

Das Niedersachsen-Derby der Volleyball-Bundesliga bei den Grizzlys Giesen endet für die Lüneburger mit einer enttäuschenden 2:3-Niederlage, womit so langsam auch der Playoff-Platz in Gefahr ist.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.