Gijs van Sokema (l.) arbeitet künftig wieder mit Trainer Stefan Hübner bei der SVG zusammen. Foto: be

Für Gijs van Solkema ist es wie nach Hause kommen

Er kennt den Verein und das Umfeld bestens. Und er war nach dem Ausscheiden seines Vereins IBB Polonia London aus dem Europacup frei. Da schlug die SVG zu und holte Gijs van Solkema als Zuspieler zurück. Der Niederländer nimmt den freien Kaderplatz ein und will sein Team mit seinen jetzt gesammelten internationalen Erfahrungen weiterbringen. Seine Vorfreude ist groß.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.