Die Anweisungen kommen per Skype vom VfL Lüneburg, getobt wird im eigenen Wohnzimmer: Hanna und Nils waren vor allem vom Aufwärmspiel „Feuer-Wasser-Blitz“ begeistert. (Foto: t&w)

Feuer, Wasser und Blitz im Wohnzimmer

Auch die jüngsten Mitglieder virtuell zu erreichen, stellt Sportvereine vor besondere Herausforderungen. Denn sechs bis neunjährige Kids müssen ganz anders unterhalten werden.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.