Die SVG Lüneburg musste gegen Herrsching harten Kampf bestehen, ehe der Fünfsatzsieg feststand. Foto: be
Die SVG Lüneburg musste gegen Herrsching harten Kampf bestehen, ehe der Fünfsatzsieg feststand. Foto: be

Die SVG Lüneburg hat viel dazugelernt

Das war nichts für schwache Nerven: Nach einer 2:0-Satzführung macht es die SVG Lüneburg gegen Herrsching noch einmal spannend und muss in den Tiebreak. Dieser wäre vor wenigen Wochen noch ganz anders verlaufen als diesmal. Es geht weiter bergauf für den Volleyball-Bundesligisten.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.