Jeden Montag schwitzen mit dem NFV: Milina Meyer und weitere Mannschaftskolleginnen des SV Karze nutzen das professionelle Workout des Verbandes via Youtube. (Foto: privat)

SV Karze: Erst schwitzen, dann folgt der Mannschaftsabend

Das Online-Fitness-Workout des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) kommt bei den Karzer Fußballerinnen richtig gut an, denn im Anschluss stehen weitere Highlights an



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Das Online-Fitness-Workout des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) kommt bei den Karzer Fußballerinnen richtig gut an, denn im Anschluss stehen weitere Highlights an

Karze. Onlinetraining war im Team der Karzer Kreisliga-Fußballerinnen im Lockdown bisher nie Thema. „Nur unsere Handballfraktion aus der Mannschaft hat da was gemacht. Ansonsten halten wir uns mit Laufen fit“, erzählt Torhüterin Milina Meyer, die sich dazu allerdings nur schwer aufraffen kann. Wie gerufen kam deshalb das Angebot des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV). Den Februar über bietet dieser jeden Montag, 19 Uhr, ein Fußball-Fitness-Work­out an, das bei Youtube im Livestream erfolgreich angenommen wird. Durchschnittlich schwitzten bei den ersten Terminen rund 1200 Aktive live mit – darunter Milina Meyer und weitere Frauen des Karzer Teams.

Nun also doch Online-Training? „Die Einheiten sind ausschließlich fußballspezifisch und von einem echten Könner, das hat bei uns sofort Anklang gefunden“, wirbt die 21-Jährige. Mit dem Könner ist Sascha Derr gemeint, Leiter des NFV-Fitnesstudios „B54“ in Barsinghausen. Er bringt die Kicker ohne Ball an ihre Grenzen und setzt dabei auf Übungen mit dem Eigengewicht. „Nach den 40 Minuten bist du dann auch richtig platt“, gesteht Milina, die in dieser Woche gleich wieder einschaltete - zum Intervalltraining in vier Blöcken mit 40 Sekunden Belastung und 20 Sekunden Regeneration im Wechsel.

Neue Übungen machen Lust auf mehr

Die Mischung macht‘s: „Das Training ist super abwechslungsreich und beinhaltet Übungen, von denen ich vorher noch nichts gehört habe“, berichtet die Torhüterin aus Wendewisch. Und so hat sie zumindest an diesem Montag auch ohne Laufrunde etwas für die Grundlagenausdauer getan. Ihr Fazit: Für Fußballer auf jeden Fall machbar.

Wer montags um 19 Uhr keine Zeit hat, live dabeizusein, kann die Einheiten nachholen, denn das Workout ist auf dem Youtube-Kanal des NFV unter https://youtu.be/qUaoH6RIGMI auch im Nachhinein für jeden zugänglich. Allein das erste Training wurde bald 10 000 Mal aufgerufen.

Milina Meyer hofft dennoch, dass ihre Mannschaft so schnell wie möglich zum Vereinstraining zurückkehren kann. Das Team spielt seine erste Saison in der Kreisliga, die regelmäßigen Einheiten am Ball sind unersetzlich, einige Spielerinnen haben hier bei Null angefangen.

Der Gemeinschaft aber, die beim SV Karze groß geschrieben wird, tut der Lockdown keinen Abbruch. Das Damenteam verbindet da gleich das Nützliche mit dem Angenehmen: „Nach dem Training mit dem NFV machen wir per Zoom direkt einen Mannschaftsabend hinten drauf“, verrät Milina Meyer. Eben genau so, wie sie das auch sonst nach ihren Einheiten auf dem Platz kennen.

Die nächsten Termine für das Workout mit Sascha Derr sind am 15. und 22. Februar.

Von Kathrin Bensemann

[/lz]

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.