AEC-Vorsitzender Ralf Witke (l.) hat derzeit viele Probleme zu lösen. Finn Sonntag, Geschäftsführer der Spielbetriebsgesellschaft der ersten Herren, sieht das mit Sorge. Foto: be
AEC-Vorsitzender Ralf Witke (l.) hat derzeit viele Probleme zu lösen. Finn Sonntag, Geschäftsführer der Spielbetriebsgesellschaft der ersten Herren, sieht das mit Sorge. Foto: be

Der AEC fängt wieder bei Null an

Der Adendorfer EC e.V., also der Mutterverein von Eishockey-Regionalligist AEC, ist in Not, hat 2020 45 Prozent seiner Mitglieder. Der Vorsitzende Ralf Witke nennt die Gründe, beschriebt Perspektiven und Szenarien für einen möglichen Neuaufbau.



Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+
bereits abonniert?

Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.