Neuzugang Amin Mirabi soll bei der SV Eintracht eine zentrale Rolle übernehmen. Foto: privat

Freund des Tiki-Taka

Wenn zur nächsten Saison Philipp Zimmermann den Trainerjob übernimmt, will die 1. Herren der SV Eintracht Lüneburg wieder besseren Zeiten entgegen gehen. Dabei helfen soll auch ein Spieler-Neuzugang mit Oberliga-Erfahrung.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.