Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige
Kurzfilmfestival IM.Kasten
Ende gut, alle glücklich: Das IM-Kasten-Team und zwei der Juroren freuen sich über ein zwar digital gelaufenes, aber rundes Festival: v.l. Viktoria Maillard, Celia Hoffmann, Markus Koepcke, François Goeske, Barbara Gramatowski, Melanie Blankenburg, Rieke Meyer und Berthold von Knobelsdorff. (Foto: Beck)

Nur der volle Saal fehlte

Das junge IM.Kasten Kurzfilmfestival lief in diesem Jahr nur online. Zu Preisverleihung aber kam als einer der Juroren einer der erfolgreichen deutschen Filmschauspieler: François Goeske. Er lebt in München und Berlin, kennt Lüneburg gut. Sein Vater stammt aus der Stadt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.