Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige
Konrad Thole wird nicht wieder für die SVG Lüneburg einen Aufschlag ins Feld setzen. (Foto: be)

Thole bekommt bei der SVG keinen Vertrag mehr

Der Außenangreifer kann sich beim Volleyball-Bundesligisten nicht durchsetzen. Eine hartnäckige Verletzung stoppt derzeit seine Entwicklung.

Lüneburg. Der Außenangriff bei Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg muss zur neuen Saison fast komplett neu besetzt werden. Denn auch Konrad Thole wird dem neuen Kader nicht mehr angehören.

Der 21-Jährige stand in den letzten drei Spielzeiten im Bundesligateam, spielte davor ein Jahr lang für die SVG II in der 3. Liga. Das Talent entwickelte sich gut und bekam im Sommer 2020 eine Einladung zum Lehrgang der Nationalmannschaft, kam in zwei Testländerspielen gegen Polen noch nicht zum Einsatz. Beim aktuellen Lehrgang ist Thole aber nicht dabei, weil ihn Hüft- und Rückenprobleme stoppten. Mitte Januar war die Saison für ihn vorbei, die Ärzte verordneten zunächst absolute Schonung, dann gezielte Krankengymnastik.

Wann der 2,12-m-Schlaks wieder fit ist, ist ungewiss, daher wurde der auslaufende Vertrag nicht verlängert. Thole unterzieht sich aktuell einer intensiven Reha-Phase. Sein Kapitel bei der SVG, wo er sich nie wirklich durchsetzen konnte, ist aber beendet.

Von Ulrich Pott

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.