Sonntag , 4. Dezember 2022
Anzeige
Gian-Luca Mancini (vorn rechts), hier im Spiel gegen Vastorf, erzielte das 2:0 für Neetze. (Foto: t &w)

Arbeitssieg für Neetze

Der TuS Neetze hat seine Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga ausgebaut. Der Top-Favorit der Staffel 1 gewann sein Auswärtsspiel in Lüchow - verdient, aber nicht überragend.

Lüchow. Der TuS Neetze hat im Auswärtsspiel der Fußball-Bezirksliga beim SC Lüchow den erwarteten Sieg eingefahren. Mit 2:0 (2:0) setzte sich der Top-Favorit der Staffel 1 durch. Damit hat Tabellenführer Neetze neun Punkte auf dem Konto, während Lüchow weiter ohne Punkte bleibt.

TuS-Trainer Peyko wechselte im Vergleich zum Eintracht-Spiel gleich fünfmal. Grahle, Alak, Mehl, Rudloff und Kühn waren neu in der Startelf für Kathmann, Borges, Gerlach, Witthöft und Lühr.

Der TuS legte gut los und führte schnell mit 2:0. Rudloff vollendete eine Kombination über Grahle und Mehl mit dem frühen ersten Treffer (7.). Beim zweiten Tor staubte Mancini ab, als Grahle nach Doppelpass mit Gruhn zunächst am Torwart gescheitert war (25.).

Danach erspielte sich der TuS weitere gute Chancen, um schon vor der Halbzeitpause den Deckel drauf zu machen. Mehl und Gruhn vergaben zwei Top-Möglichkeiten.

"Mit der ersten Halbzeit war ich zufrieden", meinte Trainer Maik Peyko, "aber in der zweiten Halbzeit hatten wir nicht mehr die nötige Konsequenz. Da sind wir teilweise auch in Konter gelaufen und haben den Gegner unnötig lange am Leben gehalten." So lauerte Lüchow auf das Anschlusstor und blieb bis zum Schluss im Spiel. lüb

 

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.