Der Geiger Niklas Liepe mit dem Projekt #GoldbergReflections im Kulturforum Gut Wienebüttel. (Foto: Helge Krückeberg)
Der Geiger Niklas Liepe mit dem Projekt #GoldbergReflections im Kulturforum Gut Wienebüttel. (Foto: Helge Krückeberg)

Schlafen wollen, wachen müssen

Der Geiger Niklas Liepe hat sich Großes vorgenommen und Großartiges geschaffen. Mit der jungen norddeutschen philharmonie konfrontiert er die 280 Jahre alten Goldberg-Variationen mit Musik dieser Zeit. Das Ergebnis ist meditativ und explosiv, mixt Avantgarde, Jazz, Folk, entfernt sich weit von Johann Sebastian Bachs Original und huldigt ihm zugleich.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.