Anzeige
Eintracht-Trainer Philipp Zimmermann (Mitte) hat noch eine einige Arbeit vor sich, um den Neuaufbau positiv zu gestalten. (Foto: be)

Neuaufbau bei Eintracht Lüneburg braucht seine Zeit

Konstanz und Konzentration fehlen dem Fußball-Bezirksligisten noch. Deshalb sind zu wenige Punkte auf der Habenseite


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.