Antjé Femfert (rechts) und Kirstin Rechten wollen ein neues Schauspiel-Format etablieren. (Foto: oc)
Antjé Femfert (rechts) und Kirstin Rechten wollen ein neues Schauspiel-Format etablieren. (Foto: oc)

Einladung zum Spielen

Sie wollen nicht konkurrieren, sondern kooperieren. Um Theaterpädagogik kümmern sich fast alle Bühnen. Meistens geht es dabei um aktuelle Produktionen. Mit einem neuen Zentrum wollen frei arbeitende Theaterpädagogen Angebote bieten, die nicht auf Spielpläne abgestimmt sind.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?
+

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.