Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
"Laterenegehen" von Ute Brinckmann-Schmolling, Linolschnitt, 1956. (Foto: Museum)
"Laterenegehen" von Ute Brinckmann-Schmolling, Linolschnitt, 1956. (Foto: Museum)

Die schönen Seiten des Alltags

Als in den 50er-Jahren das deutsche Wirtschaftswunder in Gang kam, entwickelte eine wachsende Mittelschicht wieder Sinn für die Kunst in den eigenen vier Wänden. Grafiken von Ute Brinckmann-Schmolling und Gerhard Matzat zeigt das Ostpreußische Landesmuseum in einer Kabinettausstellung.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.