Anzeige
Vorentwurf des geplanten Neubaus für die Kant-Dauerausstellung. (Foto: Sunder-Plassmann)
Vorentwurf des geplanten Neubaus für die Kant-Dauerausstellung. (Foto: Sunder-Plassmann)

Kant-Ausstellung im Ostpreußischen Landesmuseum

Lüneburg wird zum zentralen Dokumentationsort von Leben und Werk des Philosophen Immanuel Kant. Zu seinem 300. Geburtstag, am 22. April 2024, soll im Ostpreußischen Landesmuseum eine Dauerausstellung mit rund 700 Quadratmetern Fläche eröffnet werden. Der Architekt für den Anbau steht nun fest.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.