Anzeige
Lennart Röpnack bot eine starke Vorstellung im MTV-Tor. (Foto: be)

MTV Treubund erkämpft 0:0 in Verden

Die Landesliga-Fußballer des MTV Treubund wahrten mit einem hart erkämpften 0:0 bei Spitzenreiter FC Verden ihre Chance auf den Aufstieg. Pech hatte Trainer Sören Hillmer, der das Spiel nicht live verfolgen konnte.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?
Die Landesliga-Fußballer des MTV Treubund wahrten mit einem hart erkämpften 0:0 bei Spitzenreiter FC Verden ihre Chance auf den Aufstieg. Pech hatte Trainer Sören Hillmer, der das Spiel nicht live verfolgen konnte.

Lüneburg. Ulf Henning war begeistert nach dem 0:0 des MTV Treubund in Verden. "Das war ein echtes Landesliga-Spitzenspiel auf hohem Niveau, kämpferisch wie taktisch. Das hat echt Spaß gemacht", sagte der Co-Trainer des MTV Treubund, der in Verden das Coaching übernommen hatte, nachdem Trainer Sören Hillmer die Partie verpasst hatte. Er blieb hoffnungslos im Verkehr stecken. Der MTV, der das Hinspiel noch 1:4 verloren hatte, wollte nicht erneut ins offene Messer laufen und stand defensiv sehr kompakt, setzte auf Konter.

Verden trifft einmal die Latte

"Das hat Verden gar nicht geschmeckt", sagte Henning. Naturgemäß hatte der Spitzenreiter bei dieser Ausgangssituation mehr Ballbesitz, hatte in der ersten Halbzeit auch einen Lattenschuss zu verzeichnen, doch der MTV kam immer wieder mit gefährlichen Kontern nach vorne.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Der MTV, der kurzfristig auf den erkrankten Torhüter Sommer verzichten musste (Röpnack vertrat ihn glänzend), brachte Verden mit seiner konsequenten Abwehrarbeit zur Ratlosigkeit. Ein Ball der Verdener ging noch an den Pfosten, doch die Lüneburger hatten ihrerseits zwei Riesenchancen.

Braun und Knacke verpassen den Siegtreffer knapp

Nach einer Flanke von Knacke köpfte Braun den Ball ganz knapp am Tordreieck vorbei (55.). Fünf Minuten später ging ein Fallrückzieher von Knacke um Haaresbreite am langen Ecke vorbei. "Am Ende ist das Remis in Ordnung. Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir sind absolut zufrieden", so Henning.

MTV: Röpnack – Doumbia, Pinnow-Karus, Winter – Jacobs, Ratzeburg, Zeugner, Kerstens – Niebuhr (67. Linke), Braun – Knacke (75. Hattendorf).

Von Matthias Sobottka

Die Landesliga-Fußballer des MTV Treubund wahrten mit einem hart erkämpften 0:0 bei Spitzenreiter FC Verden ihre Chance auf den Aufstieg. Pech hatte Trainer Sören Hillmer, der das Spiel nicht live verfolgen konnte.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?