Anzeige
SVG Lüneburg, Ribnica Kraljevo, Volleyball-Europacup
Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg um Zuspieler Joe Worsley (Nr. 16) will am Mittwoch in Kraljevo auch das Rückspiel bestehen und in die nächste Runde des CEV-Cups einziehen. Foto: be

SVG darf sich nicht verrückt machen lassen

Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg hat im Rückspiel des CEV-Cups in Kraljevo die große Chance, in die Runde der besten 32 Teams einzuziehen. Trainer Stefan Hübner sagt, worauf es ankommt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.