Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Joachim Vogelsänger dirigiert den Motettenchor St. Johannis. (Foto: t&w)
Joachim Vogelsänger dirigiert den Motettenchor St. Johannis. (Foto: t&w)

500 Jahre in 70 Minuten

Endlich können Chöre wieder singen. Viele haben über die lange Pause nichts an Qualität verloren – so wie jetzt der Motettenchor St. Johannis. Mit einem überwiegend ernsten Programm in stiller Zeit fand der knapp 30-köpfige Chor mit Leiter Joachim Vogelsänger großen Zuspruch.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.